BLOG UND FACHARTIKEL

Tags
st.gallen,
st. gallen,
wil,
kreuzlingen,
thurgau,
Scheidung,
iv,
unfall,
schadenersatz,
iv entscheid anfechten,
invalidenversicherung,
versicherungsrecht,
erbrecht,
anwalt kesb,
unfallversicherung,
gutachten,
familienrecht,
anwalt für scheidungsrecht,
anwalt gegen suva,
unfall in der schweiz,
2017,
Änderungskündigung,
Alimente,
Ansprüche,
Arbeitsrecht,
Arbeitsvertrag,
Arztfehler,
Arztzeugnis,
Beiträge,
Betreuungsunterhalt,
Ehescheidung,
Erben,
Erbengemeinschaft,
Erbenvertreter,
Erbrecht,
Erbvertrag,
Familienrecht,
Gutachten,
Haftpflichtversicherung,
Haushaltschaden,
Hg120057-O,
Invalid,
Invalidenversicherung,
Iv,
Kennzahlen,
Krankheit,
Kreuzlingen,
Kündigung,
Leistungen,
Lohn,
Lohnvereinbarung,
Missbräuchliche Kündigung,
Prozessrecht,
Psychische Krankheit,
Sake,
Schadenersatz,
Schadensersatz,
Scheidung,
Schmerzensgeld,
Sozialversicherungen,
St. Gallen,
St.gallen,
Testament,
Thurgau,
Unfall,
Unfallversicherung,
Unterhalt,
Unverheiratete Eltern,
Versicherung,
Wil,
Willensvollstrecker,

Anspruch auf Umschulung bei der IV

2019-04-26 15:55:00

Umschulung der Invalidenversicherung

Nach Art. 17 IVG (Gesetz Invalidenversicherung) hat die versicherte Person Anspruch auf Umschulung auf eine neue Erwerbstätigkeit, wenn die Umschulung infolge Invalidität notwendig ist und dadurch die Erwerbsfähigkeit voraussichtlich erhalten oder verbessert werden kann. Versicherte, die infolge Invalidität in der Berufswahl oder in der Ausübung ihrer bisherigen Tätigkeit behindert sind, haben Anspruch auf Berufsberatung (Art. 15 IVG). Arbeitsunfähige Versicherte, welche eingliederungsfähig sind, haben Anspruch auf aktive Unterstützung bei der Suche eines geeigneten Arbeitsplatzes (Art. 18 Abs. 1 lit. a IVG).